direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

Logo Uckermark


Lärmaktionsplan

Die Lärmaktionsplanung gemäß der EG-Umgebungslärmrichtlinie hat die Vermeidung oder zumindest Minderung von Lärmproblemen zum Ziel. Sie ist im Fünfjahresturnus von den zuständigen Behörden unter Mitwirkung der Öffentlichkeit durchzuführen.

Die Immissionen aus den wesentlichen Lärmquellen werden ermittelt (Verkehrslärm von Hauptstraßen, Haupteisenbahnstrecken, Großflughäfen sowie Lärm von Industrie und Gewerbe) bei gleichzeitiger Abschätzung der Anzahl von Betroffenen.

Im Land Brandenburg wird die Lärmkartierung für den Straßenlärm durch das Ministerium für ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) durchgeführt und der zuständigen Behörde zur weiteren Verwendung zur Verfügung gestellt. Nun mehr liegen die Lärmkartierungen der Hauptstraßen sowie die Umgebungslärmkartierung an Schienenwegen vom Eisenbahn-Bundesamt (EBA) für die 3. Stufe vor.

Die Ergebnisse der Lärmkartierung 2017 sind im Artikel des MLUL "Lärmkartierung zum Umgebungslärm" veröffentlicht. Detaillierte Ergebnisse für unsere Region sind im "Bericht zu den Lärmkarten des Jahres 2017 für die Gemeinde Prenzlau" zusammengefasst und können auch bei der Stadt Prenzlau eingesehen werden. Die letztmögliche Äußerungsfrist bei der Stadt ist dabei der 13.07.2018 gewesen, nun mehr ist die Meldung an das Landesamt für Umwelt am 16.07.2018 erfolgt.

Am 20.06.2018 fand im Kleinkunstsaal des Dominikanerklosters, Uckerwiek 813, 17291 Prenzlau eine Öffentlichkeitsveranstaltung zur Lärmaktionsplanung (3. Stufe) statt. Im Downloadbereich können Sie die Präsentation und das Protokoll einsehen.

Bei bestehenden Lärmproblemen erarbeiten die zuständigen Behörden – dies sind im Land Brandenburg die Gemeinden - unter Mitwirkung der Öffentlichkeit den Lärmaktionsplan, der von der Kommunalvertretung förmlich beschlossen werden sollte. Die erarbeiteten Pläne werden im Land durch das MLUL gesammelt und via Bundesministerium aggregiert an die EG gemeldet. In Abständen von fünf Jahren ist die Umsetzung des Lärmaktionsplans zu überprüfen und der Plan gegebenenfalls fortzuschreiben.

Bei der 3. Stufe wird neben den Hauptverkehrsstraßen, die eine Belastung von 8.000 Kfz/Tag aufweisen, zusätzlich der Schienenlärm von Haupteisenbahnstrecken mit einer Belegung von 30.000 Züge/Jahr berücksichtigt. Den Lärmaktionsplan der 2. Stufe können Sie hier einsehen:

 

Downloads

Lärmaktionsplan für die Stadt Prenzlau (10.0 MB)
Lärmaktionsplan für die Stadt Prenzlau; Stand: 09/2013; Beschluss: 02/2017; Erstellt durch: Hoffmann-Leichter

Berichterstattung über den Lärmaktionsplan (3. Stufe) der Gemeinde (185.3 KB)
3.Stufe; Stand: 16.07.2018

Protokoll und Präsentation Bürgerveranstaltung (1.4 MB)
Herausgeber: Hoffmann-Leichter Ingenieurgesellschaft mbH; Veranstaltung fand am 20.06.2018 statt

Ansprechpartner

Herr T. Guhlke
SG Stadt- und Ortsteilentwicklung
SB Stadtplanung und Klimaschutz

Telefon: 03984 75-334
E-Mail:  oomlstadufaktpltbhanufakung@ptbhrenzlau.depncj

Öffnungszeiten

Mo: 09:00 - 12:00 Uhr
Di: 09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
Mi: geschlossen
Do: 09:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 15:30 Uhr
Fr: 09:00 - 12:00 Uhr
Sa: geschlossen
So: geschlossen

Lärmkarte

weitere Informationen

allgemeine Informationen über Lärm und Lärmschutz (MLUL)

Ergebnisse in der Kartendarstellung (MLUL)

Beschlussvorlage 02/2017
Lärmaktionsplan für die Stadt Prenzlau

zurück Seitenanfang Seite drucken