direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

Kulturzentrum und Museum |  Impressum |  DatenschutzKontakt


Vortrag „Der 20. Juli 1944 und Verbindungen in die Uckermark - Carl-Heinrich v. Stülpnagel in Paris und das Attentat auf Hitler“ von Karl Heinrich v. Stülpnagel

Das Attentat auf Hitler durch Claus Graf v. Stauffenberg missglückte. Dennoch ist es ein wesentliches Datum für unsere deutsche Demokratie.

Maßgeblich - und erfolgreich in seinem Zuständigkeitsbereich - war der Militärbefehlshaber in Frankreich, General der Infanterie Carl-Heinrich v. Stülpnagel. Er konnte in Paris die gesamte SS-Führung verhaften lassen. Sein Tun hat er mit dem Leben bezahlt.
Aber gab es auch andere Widerstandskämpfer mit uckermärkischen Wurzeln? Im Rahmen der Sonderausstellung „Nägel mit Köpfen. Von der Uckermark in die Welt – 700 Jahre Familie von Stülpnagel“ spricht der Enkel des Generals sehr persönlich über seinen Großvater und das misslungene Attentat.

ACHTUNG!
Aufgrund der Anmeldezahlen und der damit verbundenen Einhaltung der Abstände und Hygienemaßnahmen wurde der Vortrag vom Kleinkunstsaal in die Kirche St. Nikolai verlegt. Der Eingang erfolgt über den Uckerwiek. 

************************************************************

Liebe Gäste!

Wir hoffen wir auf Ihre Bereitschaft und Ihr Verständnis, dass die Veranstaltung nur unter Einhaltung der allgemeinen Hygienemaßnahmen lt. der aktuellen Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 möglich ist.
Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung – Bitte bleiben Sie gesund!

Termin:

am 20.07.2021

19 Uhr

Preise:
Eintritt frei! Anmeldung erwünscht! Tel. 03984/ 75 265 oder 75 266 oder museum@dominikanerkloster-prenzlau.de
Veranstaltungsort:
ACHTUNG!
Aufgrund der Anmeldezahlen und der damit verbundenen Einhaltung der Abstände und Hygienemaßnahmen wurde der Vortrag vom Kleinkunstsaal in die Kirche St. Nikolai verlegt. Der Eingang erfolgt über den Uckerwiek.
Veranstalter:
Dominikanerkloster Prenzlau
Kulturhistorisches Museum
Tel.: 03984 75-265
Fax: 03984 75-293
E-Mail: oomlmuseufakum@tbhdoufakminiktbhanerkloster-prenzlau.depncj
Uckerwiek 813
17291  Prenzlau

zurück Seitenanfang Seite drucken