direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

Kulturzentrum und Museum |  Impressum |  DatenschutzKontakt


Musik in alten Gemäuern – Konzerte am 12. September im Kloster

07.09.2020

Prenzlau (dpr). Das ab 1275 erbaute Dominikanerkloster wurde Ende der 1990er Jahre aufwändig restauriert und ist heute das Kulturzentrum der Stadt Prenzlau. Es ist das Zuhause für vier Einrichtungen: das Stadtarchiv, die Stadtbibliothek, das Kulturhistorische Museum und die Kulturarche.
Anlässlich des diesjährigen Tag des offenen Denkmals zum Thema „Chance Denkmal: Erinnern. Erhalten. Neu denken.“ rückt das Dominikanerkloster Prenzlau mit einem musikalischen Programm die neu gewonnene Nutzung des Klosters als Kulturzentrum in den Fokus.

Unter dem Titel „Musik in alten Gemäuern“ wird am Sonnabend, 12. September 2020, zu Konzerten in den Friedgarten und St. Nikolai eingeladen.

14:00 Uhr, Friedgarten
Shaul Bustan Solo
Der israelische Komponist und Multiinstrumentalist Shaul Bustan spielt auf der Oud Stücke von Bach, Vivaldi, Ben-Haim sowie eigene Kompositionen.

Shaul Bustan wurde 1983 in einem kleinen Kibbuz in der Negev-Wüste geboren. Er wuchs zwischen zwei Welten auf, als Kind einer persischen Mutter und eines osteuropäischen Vaters. Das hat ihn nicht nur persönlich geprägt. Auch musikalisch ist er ein Reisender zwischen diesen beiden Welten. Bis heute sind Shauls musikalische Sprache die einzigartigen Klänge und Kombinationen von Orient und Okzident.

Fotonachweis: Chen Wagshall

16:00 Uhr, St. Nikolai
Expedition Quäck
Fünf Musiker präsentieren die Vielfalt und Undefinierbarkeit von Jazzmusik sowie bandeigene Musikkompositionen.

Quäck. Ist das Musik? Ist das Jazz? Was ist Musik, und was ist Jazz? Definition - ERROR. Dieses Motto haben sich die fünf Musiker des Quintetts Expedition Quäck auf die Fahnen geschrieben. Dabei steht die „Expedition“ für die Vielfalt, und „Quäck“ für die Undefinierbarkeit von Jazzmusik allgemein, so wie natürlich der bandeigenen Musik. Die Stücke des Pianisten und Bandleiters Tobias Altripp ranken sich dabei durch einen musikalischen Dschungel und nehmen den Zuhörer mit auf eine Reise auf alten, fast vergessenen Pfaden, so wie auf völlig neuen Wegen im Unterholz der Musik.

18:00 Uhr, Friedgarten
Kirchmann & Galow
Rainer Kirchmann ist Mitbegründer der Band Pankow, seit 2019 mit dem Kontrabassisten Florian Galow im Duo unterwegs.

Der Sänger, Pianist und Komponist Rainer Kirchmann bedient sich vieler verschiedener Stile (Rock, Chanson, Klassik ...). Trotzdem ist seine Musik durch eine klare Handschrift geprägt. Seine bis in die Höhen des Countertenors reichende Stimme sowie sein unorthodoxes Pianospiel bewirken, dass sich krasseste musikalische Gegensätze auf einen gemeinsamen Nenner einigen.

Tagesticket: 15,00 € inkl. kostenfreiem Museumseintritt
Mit dem Tagesticket erhalten Sie freien Eintritt in das Kulturhistorische Museum am 12. September 2020 (Öffnungszeiten: 10:00 – 18:00 Uhr)
Tickets sind im KlosterCafé im Dominikanerkloster, Tel. 0 39 84/ 75 280 sowie in der Stadtinformation, Tel. 03984 / 75 163 oder www.reservix.de erhältlich.

Hinweis:
Bitte beachten Sie, dass bei einem Besuch im Dominikanerkloster Prenzlau die allgemeinen Hygienemaßnahmen lt. der aktuellen Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg gelten.
Aktuelle Informationen und Änderungen unter www.dominikanerkloster-prenzlau.de

Änderungen vorbehalten!

 

Ansprechpartner:

Frau J. Burghardt
Dominikanerkloster Prenzlau / Kulturzentrum und Museum
SB Veranstaltungskoordination

Kategorie:

Veranstaltungen und Kultur
alle Mitteilungen dieser Kategorie

zurück Seitenanfang Seite drucken