direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

Partnerstädte

Prenzlau pflegt Partnerschaftsbeziehungen zu 4 Städten - hauptsächlich im osteuropäischem Raum. Schwerpunkt der Partnerschaftsbeziehungen sind der Kultur-, Sport- und Jugendaustausch sowie die Förderung wirtschaftlicher Kontakte, kommunaler Beziehungen auf politischer und Verwaltungsebene sowie Begegnungen von Senioren. Eine unterstützende Funktion hat dabei der Prenzlauer Städtepartnerschaftsverein e. V..

Barlinek (Polen)

Entfernung: ca. 150 km
Barlinek liegt inmitten einer reizvollen hügeligen Wald- und Seenlandschaft und befindet sich im südlichen Teil der Woiwodschaft  Westpommern. Die Fläche der Landgemeinde beträgt rund 258 km², die Bevölkerungszahl wird mit ca. 20 000 Einwohnern angegeben, davon leben 14 077 (Stand  30. Juni 2010)  in der Stadt Barlinek.

Viele schöne Ausflugs- und Erlebnisziele bieten sich dem interessierten Besucher, u. a. finden die Bürgerhäuser, die Stadtmauer und die zwei Kirchen Erwähnung als architektonische  Sehenswürdigkeit. Auch das Wandeln auf den Spuren bedeutender Persönlichkeiten, wie z.B. von Emanuel Lasker oder Johann Gottfried Hempel ist hier möglich. Besuchenswert ist ebenso das alljährliche Fest der Krönung der Waldkönigin.
Der direkt an die Stadt angrenzende Barlineker See mit einer Fläche von 272 ha ermöglicht Badefreuden ebenso wie Wassersport und Naherholung.
1991 wurde aufgrund der besonderen Naturgegebenheiten der Barliniecko-Gorzowski-Landschaftspark gegründet. Fast 80% der Fläche der Barlineker Gemeinde befindet sich auf diesem Gebiet. Eine außergewöhnliche Flora und Fauna mit etlichen Naturdenkmalen gibt es hier zu entdecken.
Weitere Tipps gibt es in der ortansässigen Touristeninformation oder auch über die Polnische Gesellschaft für Touristik und Heimatkunde in Barlinek.
Barlinek wurde nach langjähriger guter Zusammenarbeit neue Partnerstadt von Prenzlau.  
Die Vertragsunterzeichnung fand am 29.07.2010 in feierlichem Rahmen statt.

Mehr Informationen zu Barlinek finden sie unter: http://www.barlinek.pl

Pochwistnewo (Russland)

Entfernung: ca. 2.500 km
Der Städtepartnerschaftsvertrag zwischen den Städten Prenzlau und Pochwistnewo wurde am 04.09.1997 in Anwesenheit des damaligen Bundespräsidenten, Prof. Roman Herzog, in Samara (Russland) durch die Bürgermeister beider Städte unterzeichnet. 
Die russische Stadt Pochwistnewo liegt etwa 1.000 km östlich von Moskau. Die Entfernung zum an der Wolga liegenden Samara beträgt 160 km. In Pochwistnewo wohnen ca. 28.300 Einwohner. Russen, Ukrainer, Kasachen, Abkommen deutscher Einwanderer, insgesamt über 20 Nationalitäten, leben hier nebeneinander.

Wichtige Erwerbsquellen sind die Landwirtschaft und die Verarbeitung landwirtschaftlicher Produkte, die Förderung von Erdöl und der Bahnhof als Knotenpunkt der Transsibirischen Eisenbahn. Der Eisenbahn verdankt der Ort „Alt Pochwistnewo" seine Entwicklung zu einer Stadt, denn mit der Entstehung einer Haltestelle an der Transsibirischen Eisenbahn entwickelten sich Produktion und Handel in dieser doch weit abgelegenen Gegend.
 
In Kooperation mit Universitäten und Hochschulen in Samara arbeiten in Pochwistnewo 5 Fachhochschulen. Besonders hervorzuheben sind die Breite und das hohe Niveau der künstlerischen Ausbildung der Kinder und Jugendlichen an der „Schule der Künste".

Mehr Informationen zu Pochwistnewo finden sie unter: www.pohgor.ru

Uster (Schweiz)

Entfernung: ca. 980 km
Uster liegt am nordöstlichen Ufer des Greifensees. Westlich stößt der Bezirkshauptort an die Gemeinde Greifensee, südlich an die Gemeinde Mönchaltorf. Uster ist ein urbanes Zentrum im Grossraum Zürich und eine attraktive Stadt zum Wohnen und Arbeiten. Die grünen Oasen auf dem Stadtgebiet, der Greifensee und die Nähe zum ländlich geprägten Zürcher Oberland verleihen Uster einen unverwechselbaren Charakter. 
Die Entfernung zur Großstadt Zürich beträgt rund 20 km. Fläche: ca. 3.000 ha,  Höhe: 464 Meter ü. M.
Uster ist die drittgrößte Stadt des Kantons Zürich. 2021 zählte Uster rund 36.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Bedeutende Einrichtungen: Schloss Uster als Wahrzeichen der Stadt, Reformierte Kirche, Industrielehrpfad, großzügige Sport- und Freizeitanlagen, zeitgenössische Kunst und moderne Architektur im Zellwegerpark, ältestes Ringsegment-Lokremise der Schweiz. Der seit Jahrzehnten geschützte Greifensee wird in der ganzen Region als idyllisches Naherholungsgebiet geschätzt. Die vielen Wälder und sanften Hügelketten sowie das nahe Oberland laden zu Spaziergängen oder ausgedehnten Wanderungen ein.

Seit 1996 bestehen städtepartnerschaftliche Beziehungen zwischen Prenzlau und Uster. Im Oktober 2002 wurde ein Partnerschaftsvertrag unterzeichnet und seither regelmäßig um fünf weitere Jahre erneuert, letztmals im August 2020. Das Ziel der Städtepartnerschaft besteht in der wechselseitigen Bereicherung des öffentlichen Lebens. Zwischen den Einwohnern beider Städte bestehen vielseitige und lebhafte Kontakte, die vor allem von Sportvereinen, Schulen, Kulturgruppen, der Fastnachtsgesellschaft und der Feuerwehr gepflegt und durch den  Prenzlauer Städtepartnerschaftsverein e. V. gefördert werden. Zu den partnerschaftlichen Beziehungen zählen auch der regelmäßige Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Behördenmitgliedern oder andern Interessenvertretern. Mehr Informationen zu Uster finden sie unter: http://www.uster.ch

Varėna (Litauen)

Entfernung: ca. 850 km - Luftlinie
Der Bezirk und die Gemeinde Varėna liegen im Südosten Litauens. Die Stadt Varėna wurde 1862 an der Eisenbahnlinie Warschau - St. Petersburg gegründet.

Es leben hier etwa 10.100 Einwohner.

Das Gebiet um Varėna ist geprägt durch Wälder (65,7 % der Gesamtfläche) und Ackerland (22,6 %).

Im April 2000 wurden städtepartnerschaftliche Beziehungen zwischen dem Bereich Varėna und dem Amt Prenzlau-Land aufgenommen. Mit der Fusion eines Teiles der Gemeinden des Amtes Prenzlau-Land mit der Stadt Prenzlau übernahm die Stadt diese Partnerschaft. Dabei konnte ein lebhafter Austausch auf verschiedenen Gebieten des gemeindlichen Lebens gestaltet werden. Mehr Informationen zu Varėna finden sie unter: www.varena.lt

 

zurück Seitenanfang Seite drucken