direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

KiJu-Seite geht mit Programm zum Agenda-Diplom an den Start

28.06.2020

Noch ist nicht alles perfekt auf der Kinder-und-Jugend-Internetseite der
Stadt Prenzlau. „Trotzdem machen wir die Seite jetzt öffentlich, da hier auch die Programme für das Agenda-Diplom und AgendaPlus veröffentlich werden“, sagt Bürgermeister Hendrik Sommer. Die Online-Version des Agenda-Kalenders ist zum einen der Tatsache geschuldet, dass man im Agenda-Team lange Zeit nicht sicher wusste, ob die Ferienaktion in diesem Jahr überhaupt würde stattfinden können.
„Um uns einen zeitlichen Puffer zu lassen, bis auch die letzten Daten sicher
sind, ist die Online-Veröffentlichung eine gute Möglichkeit“, sagt Katja Neels
von der Bürgerstiftung Barnim Uckermark. Gemeinsam mit Pressesprecherin
Alexandra Martinot und dem Kinder- und Jugendbeauftragten der Stadt, Christoph Bekholz, gehört sie nicht nur zum Agenda-Team, sondern auch zum Redaktionskollegium für die KiJu-Internetseite. Auf der Seite findet man ab Freitag nicht nur die Veranstaltungspläne für das Agenda-Diplom, also die Ferienaktion für Grundschüler, und AgendaPlus – jenes Programm, das sich an Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen richtet. „Man kann sich von der Seite aus auch mit der eigenen E-Mail-Adresse direkt anmelden“, so Christoph Berkholz, der darauf hinweist, dass Anmeldestart am 22. Juni ist.  Insgesamt machen in diesem Jahr 47 Partner
mit, die 80 Veranstaltungen anbieten, an denen insgesamt 800 Kinder teilnehmen können. „Das sind weniger Teilnehmerplätze und auch weniger Veranstaltungen als in den Vorjahren. Leider mussten einige Partner, die eigentlich mitmachen wollten, absagen. Sie können die Einhaltung der Abstandsregeln nicht sicherstellen und sind deshalb nicht dabei. Allerdings haben sie schon signalisiert, dass sie im kommenden Jahr wieder mitmachen wollen“, informiert Alexandra Martinot. Auch die Anzahl der Plätze bei den jeweiligen Veranstaltungen könne im Vergleich zu den Vorjahren variieren. „Wie viele Kinder teilnehmen können an den Veranstaltungen des Agenda-Diploms hängt auch immer von der Größe der zur Verfügung stehenden Räume ab.“ Bei allen Einschränkungen
freue man sich bei der Stadt riesig, dass die Reihe in diesem Jahr dennoch
stattfinden kann. „Denn immerhin feiert die Ferienaktion, bei der die Teilnahme für die Kinder unentgeltlich ist, in diesem Jahr den zehnten Geburtstag“, so Bürgermeister Hendrik Sommer. Alles, was Eltern und Kinder zum Ablauf und zur Anmeldung wissen müssen, findet man auf der städtischen KiJu-Internetseite.
„Doch das ist nicht alles, was die Seite zu bieten hat. Sie wird sukzessive
wachsen und mit Informationen gefüttert“, kündigt Christoph Berkholz an. Schon jetzt kann man hier erfahren, wie die Abstimmung zum Kinder- und Jugendbudget gelaufen ist, welche Aufgaben der Kinder- und Jugendbeirat hat und wer ihm angehört, wie man sich umweltpolitisch in Prenzlau engagieren kann und was bei der Kinderkonferenz und der Jugendkonferenz herausgekommen ist. Die Seite, so Berkholz, werde lebendiger, je mehr Infos er und das Redaktionsteam erhalten.
Den entsprechenden Kontakt wie alles andere auch findet man ab sofort unter www.kiju-prenzlau.de.

 

Ansprechpartner:

Herr Ch. Berkholz
Amt für Bildung, Sport und Soziales
Kinder- und Jugendbeauftragter

Kategorie:

Bildung und Soziales
alle Mitteilungen dieser Kategorie

zurück Seitenanfang Seite drucken