direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

Aufhebung der Verkehrseinschränkungen in Sicht

04.12.2019

Prenzlau (spz). Am 10. Oktober dieses Jahres begannen die Arbeiten zum grundhaften Ausbau in der Lessingstraße. In den vergangenen zwei Monaten wurden die Trinkwasserleitung der Stadtwerke Prenzlau GmbH und der Regenwasserkanal neu verlegt. Um ein tragfähiges Planum für den Straßenbau herzustellen, mussten über 2 000 Kubikmeter Boden ausgebaut und abgefahren werden. Tragfähiger Füllboden wurde eingebaut und verdichtet, darauf bauen die Frostschutz- und die Tragschicht auf. Die Arbeiter der Firma Ruff aus Löcknitz haben bereits die Borde gesetzt und sind dabei, das Pflaster für die Senkrechtparkplätze auf der westlichen Straßenseite zu verlegen. Der Fahrbahnbereich in der Winterfeldtstraße, der zur Leitungsanbindung und zum Verlegen eines Leerrohres für die zukünftige Gasleitung geöffnet werden musste, ist bereits asphaltiert worden. Damit können die Verkehrseinschränkungen der Winterfeldtstraße zum zweiten Adventwochenende aufgehoben werden. Die Lessingstraße erhält ebenfalls ihre neue Asphaltdecke und wird vor Weihnachten wieder für den Fahrzeug- und Fußgängerverkehr geöffnet sein. Bis dahin müssen noch die Längsparkplätze und der Gehweg auf der Seite des Küchenstudios gepflastert werden. Im neuen Jahr werden die Arbeiten bei entsprechender Witterung am Thomas-Müntzer-Platz fortgesetzt. Die Baumaßnahme wird durch finanzielle Mittel des Landes und des Bundes im Rahmen des Stadtumbau-Programmes gefördert.

 

 

Ansprechpartner:

Frau K. Oyczysk
Hoch- und Tiefbauamt
Amtsleiterin

Kategorie:

Bauen und Stadtentwicklung
alle Mitteilungen dieser Kategorie

zurück Seitenanfang Seite drucken