direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

Logo Uckermark


DEFA-Film „Karla“ (1965)

monatliche Filmvorführung 

Inhalt
Karla tritt nach Abschluß der Universität mit großen Ambitionen eine Lehrerstelle in einer Kleinstadt im Norden der DDR an. Sie möchte den Kindern nicht nur Fakten vermitteln, sondern sie vor allem zu selbständigem Denken anregen. Mit Direktor Hirte versteht sie sich anfangs recht gut. Doch ihre Ideale stoßen auf Unverständnis - auch bei den Schülern, die längst wissen, was zu sagen ist und was man besser verschweigt. Ihr unkonventionelles Verhalten, sie hat auch noch eine Beziehung zu dem "Aussteiger" Kaspar, fällt unangenehm auf. Nach einer Niederlage paßt sich Karla an. Kurz vor dem Abitur begehrt sie jedoch auf, sagt ihren Schülern die Meinung. Am Ende des Schuljahres wird sie in eine andere Schule versetzt, Kaspar begleitet sie.
(Quelle: Das zweite Leben der Filmstadt Babelsberg. DEFA-Spielfilme 1946-1992)

Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1965

Regie: Herrmann Zschoche

u.a. mit
Rolf Hoppe, Heidemarie Schneider, Klaus-Peter Pleßow, Herwart Grosse, Jörg Knochée, Jürgen Krumrey Jutta Hoffmann, Jürgen Hentsch, Hans Hardt-Hardtloff, Gisela Morgen

Hier geht es zum Ticketkauf
online Kartenkauf über Reservix

Termin:

am 15.12.2018

15 Uhr

Preise:
Tickets 5,00 €
Tickets erhalten Sie im KlosterCafé im Dominikanerkloster, Tel. 0 39 84/ 75 280 sowie in der Stadtinformation, Tel. 03984 / 83 39 52 oder www.reservix.de
Veranstaltungsort:
Dominikanerkloster Prenzlau
Kleinkunstsaal
Uckerwiek 813
17291 Prenzlau
Veranstalter:
Dominikanerkloster Prenzlau
Kulturzentrum und Museum
Tel.: 03984 75-261
Fax: 03984 75-293
E-Mail: oomlinfoufak@dotbhmiufaknikantbherkloster-prenzlau.depncj

zurück Seitenanfang Seite drucken