direkt zum Seiteninhalt direkt zum Seitenmenü direkt zum Hauptmenü

Kulturzentrum und Museum |  Impressum |  DatenschutzKontakt


Endstation Pfanne - was bleibt ist eine Gänsehaut!“ am 8. Dezember im Kloster

22.11.2018

Prenzlau (dpr). Alle Jahre wieder servieren die beiden Herren der Schwarzen Grütze in der Adventszeit ihren ganz speziellen schwarzhumorigen Liederpunsch. In diesem Jahr stehen sie am Sonnabend, 08. Dezember, um 17 und 20 Uhr, im Kleinkunstsaal des Dominikanerklosters Prenzlau auf der Bühne. Dann heißt es: „Endstation Pfanne – was bleibt ist eine Gänsehaut“.
Ganz ohne weihnachtlichen Kitsch, ganz ohne süßlichen Zuckerguss machen Stefan Klucke und Dirk Pursche das, was sie am besten können: Sie erzählen bitterböse und zum Schreien komische Geschichten rund um das Fest. Als Bühnenbild dient ihnen ein Haus, dessen Fenster sich wie beim Adventskalender öffnen lassen. Und mit jedem geöffneten Fenster öffnet sich der Blick auf eine neue skurrile Situation, einen neuen bitterkomischen Abgrund.
Es ist stark, wie sich am Schluss alle Fäden der Geschichten miteinander verknüpfen, selten wurde uns auf der besinnungslosen Jagd nach der Besinnlichkeit so witzig der Spiegel vorgehalten.

Tickets & Informationen:
VVK: 14,50 €/ AK: 16,00 €
Tickets erhalten Sie im KlosterCafé im Dominikanerkloster, Tel. 0 39 84/ 75 280 sowie in der Stadtinformation, Tel. 03984 / 83 39 52 oder www.reservix.de.

 

Ansprechpartner:

Frau J. Burghardt
Dominikanerkloster Prenzlau / Kulturzentrum und Museum
SB Veranstaltungskoordination

Kategorie:

Veranstaltungen und Kultur
alle Mitteilungen dieser Kategorie

zurück Seitenanfang Seite drucken