Logo Uckermark


Ärmel hochgekrempelt und los: Stadt und Bundeswehr laden zum Frühjahrsputz ein

17.03.2017

Es ist wieder soweit: Am 24. März laden der Bürgermeister und der Standortälteste der Uckermark-Kaserne zum Frühjahrsputz ein. Los geht’s um 13 Uhr, Treffpunkt ist für alle diejenigen, die an der organisierten Aktion teilnehmen wollen, auf dem Hof des Rathauses. Hier werden die fleißigen Helfer mit Müllbeuteln, Handschuhen und sonst notwendigem Equipment versorgt, um dann loslegen zu können. Für Bürgermeister Hendrik Sommer und seine Beigeordneten heißt es schon eine Stunde früher die Putzlappen in die Hand zu nehmen. Sie wollen, bevor der offizielle Startschuss gegeben wird, noch die Stele auf dem Marktberg säubern. Anschließend sticht das Stadtoberhaupt, wie jedes Jahr, in See, um zusammen mit Oberstleutnant Frank Reiser den Igelpfuhl-Teich nach diversem Müll abzusuchen. „Dabei befördern wir immer wieder Erstaunliches zutage“, sagt Sommer. Amüsant findet er das keineswegs. „Im Gegenteil: Es ist ärgerlich, dass es immer wieder Zeitgenossen gibt, denen es rundweg egal zu sein scheint, wo sie ihren Müll fallen lassen. Ganz nach dem Prinzip: ‚Und nach mir die Sintflut.‘“ Mit dem jährlichen Frühjahrsputz wollen Stadt und Bundeswehr ermuntern, vor die eigene Haustür zu schauen und aktiv zu werden. „Wurde erst einmal eine Grundordnung wiederhergestellt, fällt es oft weniger schwer, diese Sauberkeit auch zu erhalten.“

Der Aufruf von Stadt und Bundeswehr ist zunächst allgemeiner Art. „Wir laden dazu ein, sich einfach mal umzuschauen: vor dem Hauseingang, auf dem Firmengelände, rund um den Vereinssitz. Ist da alles tipp-topp, kann man sich uns gern anschließen. Es wird, so wie jedes Jahr, eine Liste geben, wo schwerpunktmäßig Einsätze an diesem Tag erfolgen sollten. Je mehr Leute sich freiwillig melden und mit Handschuhen und Müllbeuteln ausgestattet losziehen, desto schneller sind wir fertig und desto mehr Ecken können sauber gemacht werden“, so Sommer.

Eingeladen wird zum Frühjahrssputz am 24. März von 13 Uhr bis 15 Uhr. „Direkt zum Einsatz melden kann man sich bei der Stadt“, informiert Büroleiterin Anett Hilpert. Sie nimmt die Anmeldungen unter Telefon 03984 / 75 1002 sowie unter der Mailadresse buergermeister@prenzlau.de entgegen.  Im Anschluss an die Aufräum- und Säuberungsaktion lädt der Bürgermeister übrigens die fleißigen Helfer zu Kaffee und Kuchen ein, um sich zu bedanken.

 

Ansprechpartner:

Frau A. Hilpert
Geschäftsbereich Bürgermeister
Büroleiterin des Bürgermeisters

Kategorie:

Ordnung und Sicherheit
alle Mitteilungen dieser Kategorie

zurück Seitenanfang Seite drucken